Warning: Illegal string offset 'additional_sidebars' in /home/www/wordpress/wp-content/themes/starttica/admin/includes/sidebars.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'compatibility' in /home/www/wordpress/wp-content/themes/starttica/functions.php on line 413
Surfstick Ratgeber – Welches Datenvolumen benötige ich?

Warning: Illegal string offset 'slider_on_post' in /home/www/wordpress/wp-content/themes/starttica/inc/slider/slider.php on line 27

Surfstick Ratgeber – Welches Datenvolumen benötige ich?

Viele Netzbetreiber oder auch Discount-Anbieter stellen einem einen Tarif zur Seite mit welchem man auch unterwegs uneingeschränkt online sein kann. Allerdings sorgt schon im Vorfeld die Beschränkung des sogenannten „Datenvolumens“ für Verwirrung bei vielen Kunden. Gerade bei Prepaidtarifen sind nämlich die Beschränkungen des monatlichen oder täglichen maximalen Datenvolumens nicht zu vernachlässigen, wenn man einen Internetanschluss haben möchte, der auch für die persönlichen, individuellen Surfgewohnheiten ausreicht.

Oft liest man von Beschränkungen in der Größenordnung 500MB, 1GB, 5GB oder 10GB. Aber woher weiß ich, wie groß mein benötigtes Datenvolumen wirklich ist?
In der folgenden Tabelle ist ein Beispiel gegeben, für welches Surfverhalten die jeweiligen Datenvolumen ausreichend sind.

Beispiel zum monalichen Volumenbedarf

Datennutzung insgesamtca. 1 GBca. 5 GB
E-Mails empfangen und versenden3002000
Im Netz surfen100 Stunden250 Stunden
Chatten 20 Stunden100 Stunden
Kleinere Spiele laden -30
MP3s herunterladen10100
Web-Videos anschauen20100

Wofür wird das Datenvolumen eigentlich benötigt?

 

Bei jedem Seitenaufruf lädt der jeweilige Browser (Internet Explorer, Opera, Firefox, etc. …) verschiedene Daten herunter, damit die jeweilige Internetseite angezeigt werden kann. Die Daten müssen heruntergeladen werden, um Grafiken, Texte, Bilder oder auch die meist unbeliebten Werbebanner und Popups anzeigen zu können.

 

Wie viel Datenvolumen benötigt wird, um eine Seite anzuzeigen, unterscheidet sich erheblich. Allerdings kann man davon ausgehen, das aufwendige, große Internetseiten deutlich mehr Daten zur Anzeige herunterladen müssen, als ein herkömmlicher Blog oder eine Seite mit weniger optischer Aufmachung.
Während eine Einfache Seite, wie die Startseite von Google nur 16 Kilobyte verbraucht, liegt das Datenvolumen bei der Startseite von Yahoo schön bei ca. 185 Kilobyte, was erheblich höher ist. Wenn man also „normal“ surft, ist es kaum abschätzbar, wie viel Datenvolumen die einzelnen Seiten die man aufruft, verbrauchen.

 

Sind Videos Datenfresser?

 

Videoplattformen wie YouTube oder My Video erfreuen sich immer größerer Beliebtheit bei den Internetnutzern. Das ansehen der Videos ersetzt oft das lesen langer Texte, und dabei wird einem zusätzlich noch ein visueller Eindruck des gesuchten Produkts oder ähnlichem vermittelt.
Doch wenn man Videos mit einer mobilen iInternetverbindung aufrufen möchte, sollte man das verbrauchte Datenvolumen stets im Auge behalten, da einige Musikvideos und Filme mehrere Megabyte der zur Verfügung stehenden Datenmenge aufbrauchen  können.
Wenn man zum Beispiel ca. 4 Videos, mit einer Gesamtlaufzeit von 15 Minuten ansieht, hat man schon um die 100MB seines Datenvolumens aufgebraucht. Wenn man, wie bei vielen Prepaidanbietern üblich, ein monatliches Datenvolumen von 500MB hat, kann es sein, das nach einer Stunde Video-gucken das monatliche Guthaben aufgebraucht ist, und man den Rest des Monats nur noch mit gedrosselter Geschwindigkeit surfen kann, was mit einem Modem-Anschluss aus den Anfängen des World Wide Web vergleichbar ist.

Soziale Netzwerke

Ein durchschnittliches Facebook Profil benötigt ca. 150 Kilobyte, damit die Seite vollständig geladen ist. Aber Vorsicht, wenn viele Bilder geladen werden müssen, wie zum Beispiel das Ansehen eines Fotoalbums, können sich die Datenmengen schnell auf mehrere Megabyte ausweiten.

Messenger-Dienste

Bei Messenger-Diensten muss man drei verschiedene Nutzungsmöglichkeiten abgrenzen. Wenn man den Messenger nur zum chatten nutzt, ist der Datenverbrauch minimal. Wenn man allerdings eine Sprachübertragung hinzu schaltet oder Dateien austauscht, erhöht sich der Datenverbrauch dementsprechend. Wird der Messengerdienst für die Videotelefonie genutzt (z.B. Skype) ist der Datenverbrauch während der Übertragung ungefähr mit dem Anschauen eines Videos gleich zu setzen.

E-Mails

Bei dem Empfangen und Lesen von E-Mails kommt es stark auf die Inhalte an: Kleinere oder größere Textpassagen sind meist nur eine Kilobyte groß, sind allerdings als Anhang ein großes Foto oder große Dateien zu öffnen, kann sich der Verbrauch stark erhöhen.

Mobiles Internet und Browsergames?

Der Markt der Internetgames begeistert immer mehr User für sich, die regelmäßig Browsergames spielen, und durch das mobile Internet auch gerne überall und immer Zugriff auf ihre Lieblingsspiele haben möchten.

Hier sollte man aber ganz klar davor gewarnt sein, dass die Spiele in Echtzeit aus dem Netz herunter geladen werden, und somit noch mehr Datenmengen zum Download benötigen, als das ansehen von Videos. Man sollte hier also ständig den Datenverbrauch im Auge behalten, und wenn möglich diese Browsergames von einem festen DSL-Aschluss ohne begrenztes Datenvolumen spielen.

 

Fazit

 

Bevor man sich einen Surfstick zulegt, sollte man sich genau überlegen, welche Ansprüche man an das mobile Internet hat. Um den bisherigen Datenverbrauch zu ermitteln, sollte man sich ein Programm herunterladen, mit welchem man das verbrauchte Datenvolumen ermitteln kann. Danach weiß man genau, welches Datenvolumen man benötigt, und kann demnach das zum Surfverhalten passende Datenpaket auswählen. Zudem bietet das Internet die Möglichkeit, sich verschiedene Statistiken zum Thema Mobiles Internet anschauen.

Man sollte aber immer, gerade bei der Videotelefonie oder dem Anschauen von großen Fotoalben und Videos im Hinterkopf behalten, dass die zur Verfügung gestellte Datenmenge begrenzt ist, und man unter Umständen bis zum Monatsende mit gedrosselter Geschwindigkeit surfen muss, oder bei Prepaidpaketen mehr zu zahlen hat.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 9.0/10 (4 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +5 (from 5 votes)
Surfstick Ratgeber – Welches Datenvolumen benötige ich?, 9.0 out of 10 based on 4 ratings
  • Kommentare
  • Metas
Antwort hinterlassen

Antwort hinterlassen

Antworten auf:

geschrieben am   11. Juli 2011
in   Surfstick Ratgeber
about author  
Warning: Illegal string offset 'compatibility' in /home/www/wordpress/wp-content/themes/starttica/comments.php on line 599
Phoenigs

Philipp Hönigs

All posts by this author

Ich schreibe seit 2 Jahren in meine Blog Surfstick-Erfahrungen über aktuelle Themen rund um das Thema Mobiles Internet. Angefangen mit Surfstick-Erfahrungsberichten hat sich der Blog mit Informationen rund um Themengebiete wie mobiles surfen im Ausland, Smartphone Angebote und DLS Informationen erweitert. Alle Interessierten können gerne auch mit mir auf Google+ Kontakt aufnehmen. Aktuell suchen wir auch noch einen weiteren Redakteur für surfstick-erfahrungen.de.