Warning: Illegal string offset 'additional_sidebars' in /home/www/wordpress/wp-content/themes/starttica/admin/includes/sidebars.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'compatibility' in /home/www/wordpress/wp-content/themes/starttica/functions.php on line 413
Surfsticks und Datenflatrates: Wie viel Megabyte braucht man zum Surfen?

Warning: Illegal string offset 'slider_on_post' in /home/www/wordpress/wp-content/themes/starttica/inc/slider/slider.php on line 27

Surfsticks und Datenflatrates: Wie viel Megabyte braucht man zum Surfen?

Moderne Handyverträge mit Datenoptionen und Datenflatrates oder Surfstick bieten leider in der Regel nur einem bestimmtes Volumen im Monat, dass versurft werden kann. Danach wird die Geschwindigkeit der Flatrate reduziert – der Tarif wird gedrosselt. Für Kunden stellt sich die Frage, wie viel Volumen man ungedrosselt benötigt und welcher Anbieter dafür geeignet ist.

Trotz der Drosselung fast aller Datentarife auf dem deutschen Markt sind Datenflatrates richtige Flatrates. Man zahlt auch bei hohem Datenverbrauch nie mehr als den angegebenen Preis. Wird das ungedrosselte Volumen überschritten wird lediglich die Geschwindigkeit für den restlichen Monat reduziert. Im nächsten Monat steht aber wieder die volle Geschwindigkeit zur Verfügung.

Derzeit gibt es je nach Anbieter ungedrosselte Volumen von 50 Megabyte bis 5 Gigabyte. Um die Frage zu beantworten, welches Volumen angemessen ist, muss das Nutzungsverhalten betrachtet werden.

Bei Volumen von 100 Megabyte oder weniger sind eigentlich nur normale Handys zu empfehlen. Bereich mit einem Smartphone erreicht man diese Grenze sehr schnell. Nur wer mit seinem normalen Handy öfters Mails abruft oder ab und an online geht dürfte mit diesem Volumen auskommen. Optionen mit 100 Megabyte und weniger sind also nur dann sinnvoll wenn wirklich sehr wenig gesurft wird.

Für alle Besitzer eines Smartphones empfehlen sich Verträge und Flatrates mit mindestens 250 Megabyte ungedrosseltem Volumen. Das ist wichtig, denn die meisten moderneren Geräte verfügen über einen vollwertigen Browser und rufen daher die Webseiten komplett ab. Pro Webseiten können da durchaus 500kB Datenvolumen anfallen – die Grenze von 250MB ist daher schnell erreicht. Für alle die ihre Smartphone häufig bis exzessiv nutzen ist es daher ratsam sogar noch auf größere Volumina zurückzugreifen. 500MB oder 1GB Pakete gibt es bereits ab um die 10 Euro, da sind meist nur wenige Euro mehr als 250MB Pakete. Für Smartphone Nutzer ist es zudem sinnvoll bei der Netzauswahl darauf zu achten, dass die Anbindung stimmt. Gerade bei Eplus gibt es derzeit im Datenbereich noch Aufholbedarf gegenüber den anderen Anbietern im deutschen Markt. Wer schnell surfen möchte sollte daher auf eine D-Netz Flatrate oder auf ein Angebot im Netz von O2 zurückgreifen.

Neben dem Handy wird das mobile Internet zunehmend auch per Netbook oder iPad genutzt. Um dies sinnvoll tun zu können (beispielsweise per Surfstick oder eingebauter Karte) sollte man in diesen Fällen auf eine komplette Datenflatrate zurückgreifen. Insbesondere bei Videonutzung sind 5 Gigabyte ungedrosseltes Volumen zu empfehlen.  Bei Netbooks gibt es dazu immer wieder Software-Updates. Windows aktualisiert sich regelmäßig, Virenscanner fordern die neusten Daten an und andere Programme greifen ebenfalls auf das Internet zurück um sich auf den neusten Stand zu halten. Diese Updaten sind meist sehr datenintensiv und vor allem werden sie regelmäßig durchgeführt. Virenscanner beispielsweise updaten sich täglich.  Wer das Netbook daher nur selten mit einem normalen DSL-Anschluss nutzt muss diese Updates per Mobilfunknetz durchführen und sollte daher mit größeren Kapazitäten rechnen.

Für die Zukunft ist Übrigens nicht damit zu rechnen, dass die Drosselungen der Flatrates bald Fallen werden. Im Gegenteil: Aufgrund des steigenden Datenaufkommens wachen die Netzbetreiber sehr genau darüber wie stark die Auslastung ihrer Netze ist.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 8.9/10 (7 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +10 (from 10 votes)
Surfsticks und Datenflatrates: Wie viel Megabyte braucht man zum Surfen?, 8.9 out of 10 based on 7 ratings
  • Kommentare
  • Metas
10
  1. 12. Januar 2012 at 11:06Hotte41 - Antworten

    Also ich brauche mit meinem Galaxy Nexus pro Monat etwa 150 MB. Bin viel im Wlan unterwegs weil ich es bei der Arbeit und zu Hause habe. Ansonsten sind meine haupt Datenfresser Navigation und Youtube.

    Cancel
Antwort hinterlassen

Antwort hinterlassen

Antworten auf:

geschrieben am   17. September 2010
in   Allgemein
about author  
Warning: Illegal string offset 'compatibility' in /home/www/wordpress/wp-content/themes/starttica/comments.php on line 599
Phoenigs

Philipp Hönigs

All posts by this author

Ich schreibe seit 2 Jahren in meine Blog Surfstick-Erfahrungen über aktuelle Themen rund um das Thema Mobiles Internet. Angefangen mit Surfstick-Erfahrungsberichten hat sich der Blog mit Informationen rund um Themengebiete wie mobiles surfen im Ausland, Smartphone Angebote und DLS Informationen erweitert. Alle Interessierten können gerne auch mit mir auf Google+ Kontakt aufnehmen. Aktuell suchen wir auch noch einen weiteren Redakteur für surfstick-erfahrungen.de.