Warning: Illegal string offset 'additional_sidebars' in /home/www/wordpress/wp-content/themes/starttica/admin/includes/sidebars.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'compatibility' in /home/www/wordpress/wp-content/themes/starttica/functions.php on line 413
Sparhandy Erfahrungsbericht 2012

Warning: Illegal string offset 'slider_on_post' in /home/www/wordpress/wp-content/themes/starttica/inc/slider/slider.php on line 27

Sparhandy Erfahrungsbericht

Im Dezember war es für mich an der Zeit ein neues Smartphone und einen neuen Tarif rauszusuchen. Ich hatte meinen Vertrag bei 1&1 zum 31.12.2011 gekündigt und wollte in die Oberklasse der Smartphones einsteigen. Ich habe mich nach längerer Suche für das neue Samsung Galaxy Nexus entschieden. Das Galaxy Nexus war zwar noch nicht auf dem Markt aber sollte Anfang Dezember an die Händler geliefert werden. Im nächsten Schritt ging es darum den passenden Smartphone Tarif zu finden.

Die Suche nach dem richtigen Smartphone Tarif

Bei der Suche nach dem passenden Handy Tarif habe ich damit gestartet zu überlegen was ich brauche. Habe mir kurz die Rechnungen aus den letzten 2 Monaten angeguckt, daraus ging hervor:

  • die meisten Telefonate habe ich ins Vodafone Netz geführt
  • die zweit meisten Telefonate ins E-Plus Netz
  • Ich habe monatlich ca. 80 SMS verschickt
  • Bei einem neuen Smartphone braucht man natürlich auch eine Datenflatrate.

Die Angebote der Netzbetreiber im Ladenlokal

Mein erster Weg ging zu den Handy Läden in meiner Gegend. Ich war im Telekom Shop, bei O2 und Vodafone. E-Plus bzw. Base hatte ich aufgrund des schlechten Netzes ausgeschlossen. Die Angebote in den Läden waren mir aber etwas zu teuer. Im Vodafone Laden versuchte man mir einen Vertrag mit monatlichen Kosten von etwa 55€ anzudrehen. Ein weiteres Problem war, dass das Galaxy Nexus was noch in keinem Laden verfügbar war. Leider konnte man mir auch keine Auskunft zum zukünftigen Preis und Liefertermin geben. Das Angebot von Vodafone sah am Ende folgendermaßen aus.

4 Fach Flat (SuperFlat Internet Spezial)

  • Sprach-Flat ins deutsche Vodafone-Netz
  • Internet-Flat
  • SMS-Flat in alle Netze
  • Sprach-Flat in ein weiteres Netz Ihrer Wahl (T-Mobile, O2, E-Plus)

Kosten 29,95€ pro Monat.

 

Dazu kamen dann nochmal 25€ pro Monat für das Samsung Galaxy S2. Das Nexus war ja nicht verfügbar. Insgesamt aber für mich viel zu teuer.

Insgesamt also 30€ für den Tarif und 25€ für das Galaxy S2. Über 2 Jahre macht das stolze 1320€.

 

Die Online Suche nach einem passenden Tarif

Als nächstes habe ich online nach einem passenden Tarif gesucht. Dabei bin ich dann auf Sparhandy aufmerksam geworden. Hier war es im Gegensatz zu den Netzbetreibern möglich das Galaxy Nexus vorzubestellen. Den Tarif, den man mir im Vodafone Laden angeboten hatte gab es auch bei Sparhandy. Heißt bei Sparhandy allerdings SuperFlat Internet Spezial Classic.

Kosten für den Tarif 29,95€ pro Monat. Dazu dann einmalig 129€ für das Galaxy Nexus.
Also auf 2 Jahre Insgesamt 849€. Stolze 471€ weniger und das deutlich teurer Galaxy Nexus statt dem Galaxy S2.

Logo von Sparhandy

Die Bestellung bei Sparhandy

Das Angebot hat mich überzeugt und ich konnte auch bei intensiver Suche kein besseres im Internet finden. Ich habe also bestellt. Die Bestellung war relativ einfach. Verwunderlich war nur, dass ich bei der Bestellung nirgendwo die Wahlflatrate angeben konnte. Ich wollte natürlich meine Rufnummer mitnehmen. Die Portierung der Rufnummer konnte ich problemlos beantragen und eine abweichende Lieferadresse angeben. Die Bestellung habe ich am 03.12. (ein Samstagabend) aufgegeben. Lieferstatus des Galaxy Nexus war zur Bestellung mit Anfang Dezember angegeben.

Am 06.12 habe ich die Bestätigung für meine Bestellung bekommen. Den Status der Bestellung konnte ich simpel über die Sparhandy Seite überprüfen. Status änderte sich dann noch am gleichen Tag zu „Beim Vertragspartner zur Überprüfung eingereicht“. Danach passierte eine Woche erst einmal nichts. In der nächsten Woche habe ich dann eine Anfrage per Mail geschickt. Die Anfrage wurde schnell beantwortet und man hat mir versichert sich nochmal mit Vodafone in Verbindung zu setzten und nachzufragen wie lange die Bearbeitung noch dauert. Nach 2 Wochen hatte sich immer noch nichts geändert. Bei einer weiteren Anfrage beim Support hat sich herausgestellt, dass der Antrag noch nicht bearbeitet wurde, da die Portierung der Telefonnummer zu weit in der Zukunft lag. Mein Vertrag lief erst im Januar aus, deshalb konnte die Nummer noch nicht übertragen werden. Das die Portierung erst nach der Kündigung vorgenommen wurde ist mir erst zu diesem Zeitpunkt bewusst geworden. Sparhandy hat aber trotzdem nochmal Druck bei Vodafone gemacht und danach ging alles sehr schnell.

Vodafone Brief im Sparhandy PaketAm 22.12 wurde mein Antrag bei Vodafone genehmigt. Einen Tag später brachte mir die DHL ein Paket mit dem Galaxy Nexus und einen kleinen Umschlag mit einer Sim Karte. Natürlich habe ich das Smartphone direkt ausgepackt, die SIM Karte eingelegt wollte lostelefonieren. Leider hat die SIM Karte noch nicht funktioniert. Ein Anruf bei Vodafone brachte ans Licht, dass die SIM Karte nicht bei Ihnen registriert ist und vom vorherigen Anbieter erst freigeschaltet werden muss. Bei meinem vorherigen Anbieter 1&1 habe ich dann erfahren, dass die die Rufnummer erst zum 3.01 an Vodafone übertragen wird und eine frühere Portierung nicht möglich ist. Als ich von der Arbeit nach Hause gekommen bin, hatte ich dann noch einen Brief von Vodafone im Briefkasten. Im Brief enthalten eine SIM-Karte und die Mitteilung, dass die SIM-Karte am 03.01.2012 freigeschaltet wird.

Brief von Vodafone mit Sim-Karte und AktivierungsdatumAm 03.01.2012 wollte ich die SIM-Karte dann freischalten. Wie im Brief beschrieben habe ich die Hotline von Vodafone angerufen um die Karte zu aktivieren. Das war allerdings gar nicht so einfach wie gedacht. Denn über die automatischen Ansagen der Vodafone Hotline gab es keine Möglichkeit der Freischaltung. Ich habe dann im Menü angegeben einen neuen Vertrag abschließen zu wollen um mit einem echten Kundenbetreuer zu sprechen. Dieser hat mir dann ohne Probleme die Karte freigeschaltet. Ca. 5 Minuten nach Anruf war die Karte aktiv. Eine Wahlflatrate hatte ich aber immer noch nicht wählen können. Nach einer halben Stunde kam dann eine SMS von Vodafone, dass ich unter der kostenlosen Rufnummer 12797 mein Wunschflat wählen kann.

 

Fazit über Sparhandy:

Insgesamt bin ich mit Sparhandy sehr zufrieden. Durch den Kauf bei Sparhandy konnte ich sehr viel Geld sparen. Die Lieferung hat länger gedauert als gedacht, diesen Fehler muss ich allerdings mir zuschreiben, da die Rufnummer nicht früher portiert werden konnte. Die Service Anfragen per Email wurden innerhalb von einem Tag bearbeitet. Die Hotline von Sparhandy ist leider kostenpflichtig. Ab jetzt kann ich mich bei Problemen immer an Vodafone wenden und habe nichts mehr mit Sparhandy zu tun. Kritik kann ich nur in kleinen Details äußern.

  1. Ich hätte mir gewünscht darüber informiert zu werden wann und wie ich mein Wunschflat wählen kann.
  2. Bei der ersten Nachfrage wie lange die Bearbeitung bei Vodafone dauert wäre hätte man mich darüber informieren können, dass der Antrag erst bearbeitet werden kann, wenn die Nummer in naher Zukunft portiert werden kann.
  3. Im Paket zum Handy war eine SIM-Karte beigelegt, diese habe ich allerdings nicht nutzen können. Auch hier wäre eine Information über den Freischaltungstermin sinnvoll gewesen.

Wenn man aber überlegt, dass ich für das ein besseres Handy mit dem gleichen Tarif (jetzt auch dem gleichen Service) 471€ eingespart habe ist die Kritik schon zu vernachlässigen ;)

 

Wie funktioniert Sparhandy?

Ich denke es ist auch interessant zu erfahren, wie Sparhandy funktioniert und warum man hier so viel Geld sparen kann. Sparhandy macht eigentlich nichts anderes als einen Teil seiner Provisionen an den Kunden weiterzugeben.
Wenn ich als Kunde über Sparhandy bei Vodafone bestelle, bekommt Sparhandy je nach Tarif eine gewisse Provision. Diese Provision behält Sparhandy aber nicht komplett ein, sondern finanziert über den Großteil der Provision beispielsweise das Handy. Am Ende entsteht eine Gewinn Situation bei beiden. Sparhandy verdient ein wenig an jedem Vertrag mit und als Kunde bekommt man ein deutlich günstigeres Smartphone.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 9.8/10 (8 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Sparhandy Erfahrungsbericht, 9.8 out of 10 based on 8 ratings
  • Kommentare
  • Metas
Antwort hinterlassen

Antwort hinterlassen

Antworten auf:

geschrieben am   16. Januar 2012
in   Allgemein, Smartphone Tarife
about author  
Warning: Illegal string offset 'compatibility' in /home/www/wordpress/wp-content/themes/starttica/comments.php on line 599
Phoenigs

Philipp Hönigs

All posts by this author

Ich schreibe seit 2 Jahren in meine Blog Surfstick-Erfahrungen über aktuelle Themen rund um das Thema Mobiles Internet. Angefangen mit Surfstick-Erfahrungsberichten hat sich der Blog mit Informationen rund um Themengebiete wie mobiles surfen im Ausland, Smartphone Angebote und DLS Informationen erweitert. Alle Interessierten können gerne auch mit mir auf Google+ Kontakt aufnehmen. Aktuell suchen wir auch noch einen weiteren Redakteur für surfstick-erfahrungen.de.