Warning: Illegal string offset 'additional_sidebars' in /home/www/wordpress/wp-content/themes/starttica/admin/includes/sidebars.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'compatibility' in /home/www/wordpress/wp-content/themes/starttica/functions.php on line 413
RTL Surfstick im Test – Erfahrungen mit dem Prepaid Internet Stick von RTL

Warning: Illegal string offset 'slider_on_post' in /home/www/wordpress/wp-content/themes/starttica/inc/slider/slider.php on line 27
Der RTL Surfstick im Test – Erfahrungen mit dem Prepaid Internet Stick von RTL

Der RTL Surfstick im Test – Erfahrungen mit dem Prepaid Internet Stick von RTL

RTL bietet einen flexiblen Prepaid Datentarif für Gelegenheitssurfer, die das mobile Internet ohne Mindestumsatz, Vertragsbindung und Grundgebühr nutzen möchten. In Kooperation mit Vodafone  kann man mit bis zu 7,2Mbit/s schnell im Vodafone Netz surfen. Eine Übersicht über Vergleichbare Vodafone Surfsticks findet ihr im Artikel zum Financial Times Surfstick. Wer nicht unbedingt im Vodafone Netz surfen will sollte sich auch mal meinen Artikel zum Prepaid Internet Stick Vergleich ansehen.

TIPP: Den RTL Surfstick gibt es hier momentan für 14,95 EUR statt für 24,95 EUR

Der RTL Surfstick Tarif

Man kann selbstständig zwischen vier verschiedenen Datenpaketen wählen:

  • 90 Minuten Nutzungsdauer     = 0,99 Euro
  • 12 Stunden Nutzungsdauer     = 1,99 Euro
  • 7 Tage Nutzungsdauer           =  8,99 Euro
  • 30 Tage Nutzungsdauer         = 19,99 Euro

Pro Zeitpaket stehen 1 GB Übertragungsvolumen zur Verfügung. Wenn man dieses Datenvolumen aufgebraucht hat, wird nicht wie bei vielen anderen Anbietern die Übertragungsgeschwindigkeit gedrosselt, sondern die Sitzung wird automatisch beendet und man muss ein neues Zeitpaket buchen um wieder ins Internet zu gelangen. Es ist sehr fragwürdig, ob es sinnig ist, jemandem, der ein 30Tage Paket für 19,99€ bucht, für diesen Zeitraum das gleiche Datenvolumen zur Verfügung zu stellen, wie einem Kunden, welcher für 0,99€ ein 90Minuten Paket  kauft. Ganau hier liegt eine der Stärken des Prepaid Surfsticks von RTL.

Wenn man beispielsweise einen Film online ansehen will, oder andere große Dateien herunterladen will lohnt es sich ein 90 Minutenpaket für 0,99€ zu kaufen. Gerade in Kombination mit einer Karte mit Monatsflat und einem begrenzten Datenvolumen kann so ordentlich Geld bzw. Datenvolumen gespart werden.

Wenn man im Ausland unterwegs ist, besteht die Möglichkeit das 24 Stunden Surfpaket International oder das  24 Stunden Surfpaket International Pro zu buchen, womit einem in verschiedenen Ländern die Internetverbindung durch Partnernetze von Vodafone zur Verfügung gestellt wird.

 

24 Stunden Surfpaket International 14,95€:

Ägypten (Vodafone), Albanien (Vodafone), Australien (Vodafone), Belgien (Belgacom Mobile bzw. Proximus), Bulgarien (MobilTel), Dänemark (TDC Mobil), Estland (Elisa Mobiilsideteenused), Finnland (Elisa Corporation vorher: Radiolinja Origo Oy), Frankreich (SFR – Vodafone), Griechenland (Vodafone-Panafon), Großbritannien (Vodafone), Irland (Vodafone Ireland), Island (Vodafone Island), Italien (Vodafone Omnitel), Japan (Softbank), Kroatien (VipNet9), Lettland (Latvian Mobile), Liechtenstein (Mobilkom), Litauen (UAB Bite GSM), Luxemburg (P&T Luxembourg), Malta (Vodafone Malta), Neuseeland (Vodafone), Niederlande (Vodafone Libertel), Österreich (Mobilkom Austria), Polen (Polkomtel), Portugal (Vodafone Portugal), Rumänien (Vodafone Romania bzw. Connex), Schweden (Telenor Sverige bzw. Europolitan), Schweiz (Swisscom), Slowakei (Orange), Slowenien (SI.MOBIL), Spanien (Vodafone Espana bzw. Airtel), Tschechische Republik (Vodafone Czech Republic bzw. Oskar), Türkei (Vodafone bzw. Telsim), Ungarn (Vodafone Hungary), Zypern (Cytamobile-Vodafone)

24 Stunden Surfpaket International Pro 29,95€:

Hongkong (SmarTone), Indien (Vodafone Essar), Malaysia (Celcom) Singapur (M1), Südafrika (Vodacom), USA (Cingular USA)

 

Die RTL Stick Hardware

Angeboten wird der RTL Surfstick in verschiedenen Hardwareausführungen. RTL liefert wahlweise einen Surfstick mit SIM-Karte für den USB-Anschluss, eine SIM-Karte für Notebooks oder Netbooks mit SIM-Slot, oder eine Micro-SIM Karte für die Nutzung des RTL Surfsticks auf einem Tablet PC wie dem I-pad.

Während die SIM-Karte und die Micro-SIM-Karte die volle, vom Vodafone Netz zur Verfügung gestellte Geschwindigkeit von 7,2Mbit/s nutzen können, verhält sich dies bei dem von RTL mitgelieferten Surfstick anders.

Der von RTL mitgelieferte Surfstick vom Typ Huawei E160E ermöglicht nur eine Geschwindigkeit von 3,6Mbit/s. Es ist schon bedauerlich, wenn man es als Anbieter eines 7,2Mbit/s schnellen Netzes nicht für notwendig hält, einen Surfstick anzubieten, welcher auch dieses voll und ganz nutzen kann.
Dementsprechend sollte man nur die SIM-Karte bestellen, und sich extern einen Surfstick bestellen, der im Stande ist, die vollen 7,2Mbit/s zu übertragen.

Hardwarepakete im Vergleich:

RTL Surfstick (3,6Mbit/s) inklusive SIM-Karte:   24,95€ (inkl. 5€ Startguthaben)
Sim-Karte SIMonly:                                        9,95€ (inkl. 10€ Startguthaben)
Micro SIM (Tablet Pc’s):                                 9,95€ (inkl. 10€ Startguthaben)

Auf alle gelisteten Preise werden jeweils Versandkosten in Höhe von 5€ erhoben.

 

RTL Internet Stick Zahlungsmodalitäten:

Um die Surfpakete zu bezahlen, muss man als Kunde ein Guthaben kaufen. Das aktuelle Guthaben wird einem immer im RTL Startfenster des Browsers angezeigt. Bei der Aufladung des Guthabens stehen einem 3 Möglichkeiten zur Auswahl:

1.Aufladung per Vodafone Callnow Guthabenkarten:
Diese Karten sind die selben, mit denen man das Prepaidguthaben des Handys auflädt. Man erhält diese Guthabenkarten im Wert von 15 €, 25 € und 50 € im Vodafone Shop, im Fachhandel, an Tankstellen und Kiosken, oder in verschiedenen Drogerien und Supermärkten.
2.Lastschrifteinzug
3.Kreditkarteneinzug

Per Komfortaufladung kann man im Internet einen Betrag festlegen, der einem auf sein Guthaben gebucht wird, wenn das Minimum von 5€ unterschritten wird.
Vorsicht: Hierbei verliert man schnell den Überblick und hat keine genaue Kostenkontrolle mehr!

 

Pro

+ sehr flexibles, individuell anpassbares Tarifmodell
+ gut ausgebautes Vodafone Netz mit einer Geschwindigkeit von bis zu 7,2Mbit/s
+ günstig
+ Guthaben ist unbegrenzt gültig

 

Contra

– 1GB Datenvolumen beim 30-Tage Paket zu gering
– Mitgelieferter Surfstick nicht zum Ausnutzen der Geschwindigkeit von 7,2Mbit/s geeignet.

 

Fazit: Die zuverlässige Internet Stick Lösung für den Gelegenheitssurfer

[insetright title=”Update Oktober 2011″] Den RTL Surfstick gibt es hier jetzt für 14,95 EUR statt für 24,95 EUR [/insetright] Der RTL Surfstick bietet ein sehr flexibles, auf die persönlichen Bedürfnisse anpassbares Tarifkonzept. Vodafone bietet eine gute Netzabdeckung und eine hohe Geschwindigkeit von 7,2Mbit/s, wenn man nicht den Surfstick benutzt, den RTL anbietet. Dieser ist nur fähig 3,6Mbit/s zu übertragen, was einen an der Professionalität von RTL zweifeln lassen kann.
Die Guthabenaufladung zum Kauf der Surfpakete ist problemlos und bietet eine gute Kostenkontrolle, wenn man nicht die Komfortaufladung einrichtet, die sich selbstständig neues Guthaben in Form von Lastschriften verschafft.

Für den durchschnittlichen Internetnutzer reicht die Datenmenge von 1GB pro Surfpaket aus. Allerdings ist dies bei dem 30 Tage Surfpaket doch sehr gering. Hier wünscht man sich vergebens eine höhere Volumengrenze. Dies kann sehr ärgerlich enden, da die Sitzungen nach Aufbrauchen der Datenmenge automatisch beendet werden.

Lädt man am ersten Tag eines Monatspakets also mehrere Bilder hoch, so kann es sein dass am Abend das Datenvolumen von 1GB aufgebraucht ist und das sog. Monatspaket nur einen Tag gehalten hat.
Alles in Allem hat RTL mit seinem Surfstick eine sehr attraktive Alternative für Gelegenheitsnutzer  konzipiert, die keine Vertragsbindung wollen und trotz günstiger Surfpakete nicht auf Komfort, Geschwindigkeit und gute Netzabdeckung verzichten wollen.

RTL Surfstick

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.4/10 (7 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: -1 (from 3 votes)
Der RTL Surfstick im Test – Erfahrungen mit dem Prepaid Internet Stick von RTL, 5.4 out of 10 based on 7 ratings
  • Kommentare
  • Metas
103
  1. 8. August 2011 at 20:47Norbert Jerzynski - Antworten

    Hallo zusammen, zum Surfpaket International habe ich eine Frage. Die Kosten für das "normale" International Paket belaufen sich auf 14,95€. Dieses Paket beinhaltet eine Flatrate von 24 Stunden. Meine Frage lautet nun, können dies 24 Stunden auf mehrere tage aufgeteilt werden, oder wenn diese einmal gestartet wurde läuft die Zeit unweigerlich ab. Dazu habe ich keinerlei Hinweise gefunden. Ich besitze einen RTL Surfstick und werde meinen Jahrenurlaub (3 Wochen) in Italien bzw. auf Sardinien verbringen. Über eine kurzfrisitge Antwort würde ich kich freuen. mit freundlichen Grüßen Norbert Jerzynski

    Cancel
  2. 10. August 2011 at 11:53Phoenigs - Antworten

    Hallo Norbert, die 24 Stunden können leider nicht gestückelt werden. Bedenke zudem, dass es im Ausland ein 50 MB Limit gibt, wonach das Paket automatisch beendet wird. Eine möglicherweise kostengünstigere Alternative ist es einen SIM-und Netlockfreien Stick zu kaufen ( z.B. http://www.mobiles-internet-vergleich.info/Empfehlung/Anbieter/81/FONIC.html für momentan 29,99 €) und diesen dann mit einer italienischen Prepaidkarte oder einem sehr günstigen deutschen Datentarif (z.B. http://www.mobiles-internet-vergleich.info/Empfehlung/Angebot/165/Simyo-EU-Datentarif.html ) zu bestücken.

    Cancel
  3. 28. September 2011 at 21:15Pippo70 - Antworten

    Leider habe ich schlechte Erfahrungen mit dem RTL surfstick: Surfstick per Kreditkarte erworben. Stick wurde nach 3 Wochen geliefert. Freischaltung dauerte weitere 2 Wochen und 6 Telefonate mit der Hotline. So konnte ich dann wenigstens 5 Tage meines Urlaubs den Stick nutzen ,obwohl 6 Wochen vor Urlaubsbeginn bestellt. Dies funktionierte sehr gut. Dann auf einmal Mahung mit Sperrung des Stick. Man hatte den Betrag nicht abgebucht und stattdessen die Mahnung verschickt. 3 Anrufe bei der Hotline waren erfolglos, das Thema ließ sich nicht klären. Nach dem 4. Anruf und 4 Wochen Sperrung und weiteren 3 Geschäftsreisen ohne Internetverbindung sagte man mir, man wolle nun den Stick wieder freischalten. Ich bekam dann auch ein E-Mail, das man nicht mehr abbuchen könne und bat mich um Überweisung des Betrages. Dies erledigte ich sofort. Der Stick ist bis heute nicht freigeschaltet, stattdessen habe ich eine 2. Mahung mit Inkasso Androhung erhalten. Ich würde sagen, hier wurde versucht auf die schnelle ein Geschäftsmodell rtl/Vodafone auf die Beine zu stellen ohne wirklich durchdachte Struktur. Blöd für RTL, das man sich so seinen Ruf ruiniert.

    Cancel
  4. 30. September 2011 at 09:56catan76 - Antworten

    Ich benutze den RTL-Surftsick seit einer Woche und bin sehr zufrieden. 1.) Nachdem ich den Surftstick direkt bei RTL bestellt habe, wurde er nach 3 Tagen geliefert. 2.) Der Stick bzw. die SIM-Karte war sofort einsatzbereit und freigeschalten. 3.) Aktuell (1.10.2011) gibt es 20€ Startguthaben, sodaß ihn ihn auch gleich ausprobieren konnte. 4.) Die Software ließ sich völlig problemlos auf meinem Notebook unter Windows XP Pro installieren. Ich habe den Stick auch noch auf einem anderen Notebook unter Windows 7 installiert. Das ging ebenfalls völlig reibungslos. 5.) Das Surfen klappt recht gut. Ich nutze momentan die 12h-Einheit mit 1GB Volumen zum Test ca. 2-3x pro Woche. Das Surfen klappt dank vodafone-Netz recht gut. Mit DSL ist UMTS nie zu vergleichen. Wer das berücksichtigt, der kommt mit den Surfsticks auch gut zurecht. Das Volume von 1GB pro 12h habe ich bisher noch nie geschafft auszunutzen. Bei normalem Surfen komme ich trotz versuchter sehr intensiver Nutzung (Surfen, Virensoftwareaktualisierung, kleinen Treiber- und Softwaredownloads) meist nur auf 300-500MB / 12h. Ich kann es nicht nachvollziehen, warum für einige 1GB nicht ausreichend ist. 6.) Probleme: Nur eines - Bei mir gibt es Probleme mit dem Stick am USB-Hub. Nach der Softwareinstallation funktioniert der Stick am USB-Hub 1x problemlos. Nach Ausschalten des PC und Neustart dann aber nicht mehr. Installiere ich die Software wieder neu, dann geht es wieder. Das scheint aber mit meinem USB-Hub zusammen zu hängen. Ohne USB-Hub direkt am PC gibt es keine Probleme und der Stick arbeitet immer einwandfrei auch nach dem PC-Neustart. Da kann der Stick aber wahrscheinlich nichts dafür. 7.) Fazit: Ich finde den RTL-Surfstick als Prepaid-Stick im vodafone-Netz echt Klasse. 12h mit 1GB reicht mir völlig aus. Stand: 1.10.2011 90 Minuten (1GB) = 0,99 Euro (Zeit zu kurz für mich) 12 Stunden (1GB) = 1,99 Euro (völlig i.O. - nutze ich z.Zt. am meisten) 7 Tage (1GB) = 8,99 Euro (Volumen könnte knapp werden, siehe oben) 30 Tage (3GB) = 19,99 Euro (Volumen könnte knapp werden, siehe oben - probier ich aber mal aus) PS: Mein Stick hat keine SIM- oder Net-Lock gehabt. Habs ausprobiert. Weiß allerdings auch nicht, ob er einen haben müßte.

    Cancel
  5. 26. April 2012 at 17:34Miller - Antworten

    Ich bin mit dem Surfstick sehr unzufrieden, was wohl eher an der Bandbreite von Vodafone liegt. Trotz vollen Empfang wechselt meine Übertragungsrate ständig von 0,0 auf 2000 kbps. Leider Liegt die Übertragungsrate viel zu lange Zeit im einstelligen Bereich, welches auch einfaches Surfen unmöglich macht.

    Cancel
  6. 9. Juli 2012 at 15:21Groth - Antworten

    Ich kann nur bestätigen was Teilnehmer Miller ausführte. Die Bandbreite ist nicht ausreichend , Trotz 4 Balken Signalstärke und Internetzugriff nach langer Einwahlzeit gelang es mir nur 1mal E mail abzurufen. Andere Internetadressen reagierten überhaupt nicht .Die Servicehotline ist total überfordert,lange Wartezeiten bis manchmal jemand am Telefon ist. Auf E mails wird nicht geantwortet.Fachlich völlig inkompetente Auskünfte. Wenn alles funktioniert ,bestimmt eine interessante Variante. Sind die Bedingungen nicht günstig ,Hände weg davon und zurückschicken.Bei mir half dann ein e + Stick sofort.Auch der Service stimmte perfekt.

    Cancel
  7. 19. Dezember 2012 at 16:51Frank - Antworten

    Momentan dauert es eine Ewigkeit Seiten aufzurufen. Deswegen sitze ich gerade im Inet-Café. Da komme ich wenigstens voran. Wenn ich das geahnt hätte, hätte ich den Stick nicht übernommen.

    Cancel
  8. 23. Mai 2013 at 13:26Jürgen - Antworten

    Ich habe ebenfalls den RTL-Stick bestellt wegen der einzelnen Buchungsmöglichkeiten. Leider warte ich vergebens auf Lieferung. Abgebucht wurde der Betrag schon vor 14 Tagen. Eine Lieferung erfolgte jedoch nicht. Ich warte noch diese Woche ab und werde dann den vom Vertrag zurücktreten, wenn ich bis dahin keine Lieferung erhalten. Der Kundenservice ist sehr schlecht und hat immer wieder andere Gründe warum nicht geliefert werden kann. Ich habe mich entschlossen keine Billigangebote mehr zu nutzen.

    Cancel
  9. 19. August 2013 at 11:51Jens - Antworten

    Leider sind bei mir schon mehrfach fehlerhafte Abbuchungen vorgekommen. Eine Abrrechnungsübersicht sucht man auf der persönlichen Seite vergebens :-(

    Cancel
  10. 28. November 2013 at 09:17Jürgen - Antworten

    Der Stick funktioniert sehr gut, wenn er denn funktioniert. Nachdem es gut drei Monate klappte, bekam ich plötzlich keine Verbindung mehr. Nach zwei Wochen erhielt ich eine neue SIM Karte und das Teil funktionierte gerade mal eine knappe Woche. Seit nunmehr zwei Tagen warte ich auf einen Vorschlag vom Service Team, wie sie das dauerhaft beheben wollen. Die melden sich nicht. Übrigens, für die zwei Wochen Ausfall wurde mir nicht einmal eine kostenlose Verlängerung angeboten. Mein Fazit, Stick gut, wenn er funktioniert, Service mega mies.

    Cancel
Antwort hinterlassen

Antwort hinterlassen

Antworten auf:

geschrieben am   21. April 2011
in   Surfstick Testberichte
tagged  
about author  
Warning: Illegal string offset 'compatibility' in /home/www/wordpress/wp-content/themes/starttica/comments.php on line 599
Phoenigs

Philipp Hönigs

All posts by this author

Ich schreibe seit 2 Jahren in meine Blog Surfstick-Erfahrungen über aktuelle Themen rund um das Thema Mobiles Internet. Angefangen mit Surfstick-Erfahrungsberichten hat sich der Blog mit Informationen rund um Themengebiete wie mobiles surfen im Ausland, Smartphone Angebote und DLS Informationen erweitert. Alle Interessierten können gerne auch mit mir auf Google+ Kontakt aufnehmen. Aktuell suchen wir auch noch einen weiteren Redakteur für surfstick-erfahrungen.de.