Warning: Illegal string offset 'additional_sidebars' in /home/www/wordpress/wp-content/themes/starttica/admin/includes/sidebars.php on line 4

Warning: Illegal string offset 'compatibility' in /home/www/wordpress/wp-content/themes/starttica/functions.php on line 413
CeBIT 2012 Trends im mobilen Internet

Warning: Illegal string offset 'slider_on_post' in /home/www/wordpress/wp-content/themes/starttica/inc/slider/slider.php on line 27
Mobile Internet Trends Cebit 2012

Mobile Internet Trends Cebit 2012

Die CeBIT 2012 stellte einige sehr heiße Trends vor, die irgendwie alle mit dem mobilen Internet verbunden waren. Denn kaum eine aktuelle Innovation kommt daran vorbei, dass Daten mobil mit dem Netz verbunden werden. Das schafft Möglichkeiten, aber auch neue Herausforderungen wie etwa die Datensicherheit in der Cloud. Smart-Security war ist daher ebenso ein Thema wie Social Shopping per Mobilfunk oder die ersten LTE-Smartphones. Dass man neuerdings einen Tablet schadlos ins Aquarium versenken kann, darf eher als spaßiges Gimmick gelten – denn wer tut so etwas schon?

Megatrend: Cloud Computing

Schon längst halten wir uns alle täglich in der Cloud auf, denn unsere E-Mails werden seit Jahr und Tag dort verwaltet. Dennoch wurde das Thema erst seit etwa Ende 2010 zum Dauerbrenner, inzwischen beherrscht es jede Technik- und Internetdiskussion. Wie viel Daten möchten die Unternehmen und Behörden, will ein Privatanwender der virtuellen Wolke des Netzes überlassen? Welche Anforderungen an die Sicherheit werden hierbei gestellt? Back-up versus Cloud? Spätestens wenn ein Recovery unumgänglich war, weil der Rechner von einem Trojaner unterwandert wurde, ist jeder Nutzer dankbar für die Datensicherung in der Cloud, denn hier geht definitiv nichts verloren. Und für den mobilen Zugriff auf das Firmennetz von jedem Ort der Welt aus kann es nichts Besseres als Cloud-Computing geben. Dementsprechend setzen die Anbieter der neuen Technologie im Jahr 2012 allein in Deutschland etwa 5,3 Milliarden Euro um, eine Steigerung von 47 Prozent gegenüber 2011. Im Jahr 2016 werden es vermutlich 17 Milliarden Euro sein. Unternehmen verschieben ihre Buchhaltung, Verwaltungen ihre Statistik, private Nutzer ihre Videos in die Cloud. Dass Sicherheit dabei das Thema Nummer 1 wird, kann nicht überraschen.

Der mit dem Cloud-Computing verbundene Trend heißt daher Managing Trust, also das organisierte Vertrauen in die Cloud. Einer der Kerne hierbei ist die Antivirensoftware für Smartphones, denn mit diesen wird voraussichtlich bald am häufigsten auf die Daten zugegriffen werden. Kaspersky Lab stellte auf der CeBIT entsprechende Lösungen vor.

LTE – Mobiles Netz ist überall

LTE wird in den nächsten Wochen zur mobilen Realität via Smartphone werden. Die Technik gibt es längst, HTC und Samsung stellten ihre LTE-Smartphones vor. Das Publikum fragt sich, wieso LTE stationär bereits verfügbar ist, mobil jedoch noch nicht. Hier gibt es zwei Gründe: Die neue 4G-Technologie verlangt den Prozessoren und damit den Akkus einiges mehr ab als der Vorgängerstandard UMTS/HSDPA+, gleichzeitig ist noch nicht sicher geklärt, wie reibungslos während der Bewegung eines Smartphones der Übergang von einer LTE-Funkzelle zur nächsten funktioniert. Das werden das zweite oder dritte Quartal 2012 zeigen, wenn die ersten Nutzer mit einem LTE-Smartphone unterwegs sind. Der 4G-Mobilfunkstandard hat sehr viel zu bieten, unter anderem professionelle Cloud-Services und ultraschnelle Multimedia-Streams. Die extrem geringen Latenzzeiten von LTE wurden auf der CeBIT eindrucksvoll demonstriert.

Superschnelle Prozessoren für mobiles Internet

Damit das mobile Netz nicht an technische Grenzen stößt, benötigt es Prozessoren und entsprechende Displays bei den Endgeräten. Beides wurde auf der CeBIT vorgestellt, sowohl die Quad-Cores in Highend-Handys, Tablets und Ultrabooks als auch HD-fähige Multitouch-Displays. Bei den Apps wurde auf die Entwicklung von HTML 5 verwiesen, womit Nutzer wie Programmierer unabhängig von Download-Stores der Plattformen iOS, Android, Windows Phone & Co werden. Eine weitere wichtige, wenn auch nicht mehr ganz so junge Neuerung im Webdesign wurde auf der CeBIT ebenfalls umfangreich kommuniziert: Webseiten müssen im Jahr 2012 ohne Wenn und Aber für mobile Geräte geeignet sein. Shopping und Social Networking findet immer mehr mit dem Smartphone statt.

Bildquelle: Deutsche Messe Hannover
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
  • Kommentare
  • Metas
Antwort hinterlassen

Antwort hinterlassen

Antworten auf:

geschrieben am   15. März 2012
in   Allgemein
about author  
Warning: Illegal string offset 'compatibility' in /home/www/wordpress/wp-content/themes/starttica/comments.php on line 599
Phoenigs

Philipp Hönigs

All posts by this author

Ich schreibe seit 2 Jahren in meine Blog Surfstick-Erfahrungen über aktuelle Themen rund um das Thema Mobiles Internet. Angefangen mit Surfstick-Erfahrungsberichten hat sich der Blog mit Informationen rund um Themengebiete wie mobiles surfen im Ausland, Smartphone Angebote und DLS Informationen erweitert. Alle Interessierten können gerne auch mit mir auf Google+ Kontakt aufnehmen. Aktuell suchen wir auch noch einen weiteren Redakteur für surfstick-erfahrungen.de.